Fahrrad fahren hält uns fit, Fahrradfahren ist gesund und macht den Kopf frei. Dieses Thema ist der dritte Teil unserer Serie „Mobilität in Gerlingen“.

Fahrrad-Entstehungsgeschichte

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Fahrradtypen mit dem Luxus der Gangschaltung. Doch das war nicht immer so …

Der erste Fahrradtyp war das Laufrad aus Holz, das 1817 von Freiherr Karl Friedrich von Drais entwickelt wurde. Die erste lenkbare Laufmaschine hieß „Draisine“. 1869 hatte Philipp Moritz Fischer die Idee, Pedale an der Vorderachse des Laufrads anzubringen.

Später entwickelte man das Hochrad, um höhere Geschwindigkeiten zu erzielen. Das Fahren mit dem Hochrad war jedoch eine sehr wackelige Angelegenheit und führte häufig zu Unfällen mit schweren Verletzungen. Später trennte man Lenkung und Antrieb durch „Tretkurbel“ und „Antriebskettenrad“. Der Kettenantrieb war geboren – unter maßgeblicher Beteiligung des Franzosen André Guilmet. Das Rad hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, vom Gummireifen bis zur Beleuchtung.

Projektgruppe für Fahrradwege

Seit Juni 1989 gibt es in Gerlingen eine Projektgruppe, die sich umfassend mit der Planung eines Fahrradwegnetzes befasst und versucht, Fahrradwege auszuweiten und zu verbessern. Gerlingen soll fahrradfreundlich werden. 1991 wurde ein Radweg-Gesamtkonzept erstellt. 1995 wurden Fahrradabstellplätze an der Haltestelle Siedlung errichtet und im Jahr 2000 begann die Arbeit zur Anbringung eines Belags auf dem Radweg entlang der Feuerbacher/ Weilimdorfer Straße.

Fahrrad-Spaß für Kids

Auch für Kinder und Jugendliche wurde gesorgt. Der Jugendgemeinderat ließ eine Mountainbike-Strecke – einen Pumptrack – neben dem Jugendhaus bauen, damit sie sich dort austoben können. Um den Kindern das Tragen eines Fahrradhelms näherzubringen, gab es eine Kampagne „Schütze dein Bestes“ an der Realschule Gerlingen. Bei diesen Aktionstagen wurden über 300 Schüler über das Thema Radhelm und Sicherheit informiert.

Der Radsportverein Gerlingen und ADFC

Seit 1921 gibt es den Radsportverein Gerlingen, der auch Radrennen veranstaltet hat. Später wurde der „Veteranen-Fahrzeug Verband“ VFV Gerlingen gegründet. In der Fabrik Staiger wurden in Gerlingen von 1982 bis 1987 Fahrräder produziert. Heutzutage findet noch jedes Jahr im Frühjahr eine Fahrradbörse statt. Wer mal wieder Lust hat, sich auf sein Fahrrad zu schwingen und eine schöne Tour zu machen, der kann sich beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) Strohgäu informieren, denn dort werden tolle Fahrradtouren angeboten!

Aus dem Stadtarchiv: Selina Kragl (FSJ Kultur)

Beitragsbild: Fahrrad-Produktion bei der Firma Staiger in Gerlingen – Foto: Stadtarchiv Gerlingen