Schneesicheres Wintervergnügen und vielfältige Veranstaltungen in der Ferienregion Hochschwarzwald für Sportler, Wanderer und Romantiker.

Das Jahr 2016 steht für den Hochschwarzwald ganz im Zeichen des Jubiläums „125 Jahre Skilauf im Schwarzwald“. Denn der französische Diplomat und Arzt Dr. R. Piet bestieg am 8. Februar 1891 auf „norwegischen Schneeschuhen“ den 1 493 Meter hohen Feldberggipfel. So notierte er es im Gästebuch des Feldberger Hofes und setzte damit den Grundstein für den Skilauf in Mitteleuropa.

Die Ferienregion bietet auf einer Höhe von 850 bis 1 493 Metern ein vielseitiges Winterprogramm für Sportler und Spaziergänger gleichermaßen. Das über die Wintermonate schneesichere Skigebiet rund um Baden-Württembergs „Höchsten“ – den Feldberg – und seine 70 Pistenkilometer werden von 37 Liften erschlossen. Mit der einfachen Familienabfahrt am Seebuck und der anspruchsvollen FIS Weltcup-Strecke bietet das Skigebiet Pisten in allen Schwierigkeitsgraden.

Infos zum Skigebiet

Mit 120 Loipen, die sich über insgesamt 700 Kilometer erstrecken, bietet der Hochschwarzwald insbesondere den Langläufern abwechslungsreiche Touren. Die Thurnerspur – ein besonders schöner Abschnitt des Fernskiwanderwegs Schonach-Belchen – verläuft auf rund 1 000 Meter Höhe und bietet sowohl Anfängern als auch Skisportlern abwechslungsreiche Loipen. Dazu gehört auch eine 2,5 Kilometer lange Nachtloipe, die mehrmals die Woche mit Flutlicht ausgeleuchtet wird.

Auch ohne Ski lässt sich der Hochschwarzwald erleben. Insgesamt 300 Kilometer Winterwanderwege werden regelmäßig geräumt und gewalzt. Puristen erleben auf ausgeschilderten und exklusiv für Schneeschuhträger freigegebenen Trails die freie und ursprüngliche Landschaft des Hochschwarzwalds. Rasant geht es auf den zahlreichen Rodelpisten zu. Die längsten Abfahrten (3,5 Kilometer) sind am Hasenhorn und auf den acht Premium-Pisten gibt es zusätzlich „Rodel to go“-Stationen, an denen Schlitten ausgeliehen werden können.

Die Hochschwarzwald Card

Bei Übernachtungen sollte man seinen Gastwirt nach der Hochschwarzwald Card fragen. Sie gilt ab zwei Übernachtungen und ermöglicht die kostenlose Nutzung von mehr als 100 Freizeitangeboten. Dazu gehören verschiedene Bäder und Skilifte, Gratisverleih von Schlitten und Langlauf-Equipment sowie Fahrten mit E-Bike, Booten und Bergbahnen. Die genauen Angebote lassen sich einfach im Internet recherchieren – unter dem Stichwort „Hochschwarzwald Card“.

Der Hochschwarzwälder Veranstaltungskalender ist zudem reich gefüllt. In der  Ravennaschlucht findet an den Adventswochenenden der romantische Weihnachtsmarkt statt. Am dritten und vierten Adventswochenende gibt es in der Domstadt St. Blasien in und rund um den Dom verschiedene Konzerte. Ein Lichterzug und Kutschfahrten sorgen auch beim letzten Festtagsmuffel für eine weihnachtliche Stimmung.

Zur Website der Hochschwarzwald-Card

Beitragsbild: Der Feldberg im Winter – Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH / www.hochschwarzwald.de