Der Lebenshilfe-Kalender SEH-WEISEN 2016 zeigt fröhlich-sonnige und abstrakte Werke von Künstlern mit geistiger Beeinträchtigung

Am liebsten möchte man die Monate des nächsten Jahres ein wenig durcheinanderwirbeln. Vielleicht schon im nasskalten Januar in das April-Motiv „Mediterrane Landschaft“ eintauchen. Oder in den SEH-WEISEN-Monat September mit dem „Sonnenuntergang am Meer“. Aber ein Kalender soll für Ordnung sorgen, und so hat jeder Monat des traditionsreichen SEH-WEISEN-Kalenders der Bundesvereinigung Lebenshilfe ein besonderes Kunstwerk parat. Wie etwa André Dessaules‘ „Seelenzustände“. Viele Gesichter – wie in einem Spiegelkabinett – schauen den Betrachter an. Beängstigend, beruhigend – das liegt im Auge dessen, der das Bild ansieht.

Intensiv, phantasievoll und rätselhaft zieht uns Martin Reitemeyer mit seinem Bild „Ohne Titel“ in seinen Bann. Das war auch der Plan des Bochumer Künstlers aus dem Ruhr-Atelier der Lebenshilfe Waltrop: „Mein Bild hat keinen Titel, weil jeder selber darin etwas sehen kann und seine Gedanken haben soll.“ Das mit Akrylfarben gemalte Werk erinnert sicher viele mit seiner Form- und Farbgebung an Traumsequenzen.

Die Künstlerinnen und Künstler mit geistiger oder Lern-Behinderung nehmen den Betrachter auch im SEH-WEISEN-Kalender 2016 wieder mit – in ihren  Alltag, ihre Träume und in ihre Gefühlswelt. Wie etwa Brita Boll aus Berlin, von der das Kalender-Titelbild „Kraft“ stammt, eine Frau, farbenfroh geschminkt, mit wilden Locken und einer Blume im Vordergrund. „Das Portrait soll eine wundertätige Frau darstellen. Sie sollte… zum Beispiel aus der Karibik oder Afrika sein. Die Blume soll sagen: Es gibt Hoffnung und Heilung… und sie soll vielleicht auch dem Betrachter Kraft spenden.“

Für die Kreativen mit geistiger Behinderung ist die Anerkennung ihrer Arbeiten ein wichtiger Baustein für ihr Selbstvertrauen. Mit den Kunstwerken entsteht so eine Brücke zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Bei den SEH-WEISEN, die es nun schon im 34. Jahr gibt, lohnt auch ein Blick auf die Rückseiten der Kalenderblätter. Dort melden sich die Künstler selbst zu Wort und gewähren einen Einblick in ihr Leben. Viele von ihnen arbeiten schon seit Jahren erfolgreich in Ateliers unter künstlerischer Leitung, einige können sogar auf eigene Ausstellungen verweisen.

Der 30 mal 39 cm große Lebenshilfe-Kalender enthält neben dem Titel zwölf farbige Monatsblätter mit Kalendarium und ein Blatt mit sieben Kalendermotiven, die als Postkarten heraus trennbar sind. Zum Preis von 13,90 Euro (zuzüglich Porto und Verpackung) sind die SEH-WEISEN 2015 zu bestellen bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg, Telefax: 0 64 21 / 4 91- 6 23, E-Mail: vertrieb@lebenshilfe.de. Der Erlös kommt der Lebenshilfe-Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung zugute. Die Kalenderbilder sind auch im Internet unter www.lebenshilfe.de zu finden.

Beitragsbild: Titelmotiv Kalender Seg-Weisen 2016 – Foto: Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.