tncap is empty

Unter dem Namen „MIK Museum Information Kunst“ werden seit dem 12. Mai mehrere Kulturinstitutionen in Ludwigsburg unter einem Dach vereint. Das geschichtsträchtige Haus in der Eberhardstraße 1 beherbergt nun das Ludwigsburg Museum, den Kunstverein Kreis Ludwigsburg e. V., die Touristeninformation und das Kunstcafé Zickorie unter seinem frisch renovierten Dach. Der barocke Bau wurde 1731 errichtet und gehört damit zu den ältesten Gebäuden Ludwigsburgs. Das Haus wurde in den letzten drei Jahren aufwendig saniert und erweitert, wobei besonders Wert darauf gelegt wurde, die historischen Bestandteile und Fassaden weitestgehend zu erhalten. Daneben wurde über einem alten Gewölbekeller ein moderner Anbau errichtet, der dem Kunstverein ausgedehnte Ausstellungsfläche bietet. Außerdem kann auch der stattliche Innenhof als Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche genutzt werden.

Die Eröffnung fand zum internationalen Museumstag am 12. Mai statt, der zu Ehren des neuen Kunstforums hier in Ludwigsburg abgehalten wurde. Anlässlich der Eröffnung gibt es bis zum 21. Juli eine besonders bemerkenswerte Ausstellung. Ein wahrer Publikumsmagnet ist die Fotoausstellung des chinesischen Ausnahme-Künstlers Liu Bolin, der seine Werke zum ersten Mal in Deutschland ausstellt. Der international bekannte und ausgezeichnete Fotograf und Performancekünstler präsentiert hier seine neuesten Kunstwerke aus der Serie „Hiding in the city“. Dies ist wörtlich zu nehmen, denn auf seinen Bildern verschmilzt Liu Bolin, dank aufgetragener Farbe und Schminke, mit dem urbanen Motiv. Diese Fotoausstellung zieht bereits jetzt viele Kunstinteressierte, aber auch Kunstferne an, die die Werke von Liu Bolin unter anderem auch dank einiger Dokumentationen und Reportagen aus dem Fernsehen kennen, u. a. bei Galileo.

Eröffnet wurden außerdem die Salonausstellung „Zur Poesie der Zeichen“ von Professorin Isabel Jägle sowie die Sonderausstellung „Museumsarchitektur – LRO Architekten und HG Merz im Focus von Rainer Walder“.

Das Ziel des Kunstzusammenschlusses war es, Ludwigsburg um ein kulturelles Forum zu ergänzen und es so zu einem Zentrum für Kunst zu machen sowie die Innenstadt um einen interdisziplinären kulturellen Aspekt zu bereichern. Sonderausstellungen, Kostümführungen, Konzerte – mit immer neuen Ausstellungen und Aktionen will das MIK dauerhaft eine Herberge für Kunst aller Arten und Facetten darstellen.

Ein Artikel von Christian Möhrle

Museum Information Kunst: Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg, zur Homepage vom www.mik-ludwigsburg.de