Direkt am Fuße des Ornach, am Nordrand der Allgäuer Alpen, liegt das Hotel Lanig – Resort, Spa und Restaurant in einem. Das Wellnesshotel ist ganz im Stil der ländlichen Chalets gebaut. Auch bei der Inneneinrichtung hat man mit viel rustikalem Holz und Natursteinen auf alpenländisches Wohnen gesetzt. So fühlt man sich hier nicht wie in einer normalen, eher steril gehaltenen Hotellandschaft, sondern tritt ein in eine entspannende, heimelige Atmosphäre.

Alle Zimmer und Suiten sind unterschiedlich groß, jeweils in einem anderen Stil eingerichtet und bieten unterschiedliche Ausblicke über die Alpen oder das Tal. Zudem hat jedes Zimmer seine Besonderheiten, die sich in einem entsprechenden Namen widerspiegeln. So ist das „ Rotspitz“ mit einer Natursteindusche ausgestattet und erlaubt einen sagenhaften Blick auf den gleichnamigen Berggipfel. Das „Gartenstudio“ mit seiner chaletromantischen Raumaufteilung liegt im Parterre und erlaubt dem Gast über die dazugehörige Terrasse in den hoteleigenen Garten zu gehen. Und im „Bergstadl“ gibt es Berghüttenromantik auf zwei Etagen inklusive einem Kamin und eigenem Whirlpool. Alle Zimmer, auch die Ferienwohnungen, die man mit der kompletten Familie beziehen kann, sind durchgängig in rustikalem Holz eingerichtet. Überall laden bequeme Sitzgruppen aus massiven Möbeln zum Ausruhen ein. Wobei sich dazu ebenso das hausinterne Spa und die Badelandschaften eignen.

Blick in die Berge vom Freibad - © Hotel Lanig

Blick in die Berge vom Freibad – © Hotel Lanig

Wellness und Wellbeing – hier werden keine Mühen gescheut, wenn es um das Wohl des Gastes geht. Im Edelweiss-Alpen-Spa wird man mit Kräuterpackungen aus Berg- und Alpenpflanzen verwöhnt. Wer möchte, kann sich in der Saunalandschaft von Stress und Anspannungen erholen – entweder in der authentischen trockenen Finnensauna, der Solegrotte mit dem wohltuenden Salz in der Luft oder im Bergkristalldampfbad mit heißen Aromadämpfen. Das tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Das wirklich Besondere am Hotel Lanig ist allerdings die ausgedehnte Badelandschaft. Im Sommer ist das große, beheizte Freibad mit Blick auf die Alpen ein wahres Erlebnis. Drinnen locken ein Felshallenbad, ein Wasserfall und authentische Bachwassergumpen. Und natürlich hat man von überall 
einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge.

Das Felsenbad - © Hotel Lanig

Das Felsenbad – © Hotel Lanig

Im Winter wie im Sommer werden in der Umgebung Wandertouren angeboten. In den sonnigen Monaten zieht es viele Urlauber auch zum Golfen, Reiten oder Sightseeing. Im Winter kann man entweder in der nahe gelegenen Skischule das Skifahren erlernen oder auf eigene Faust losziehen und die Winterwunderwelt der bayrischen Alpen erkunden.

Ein Artikel von Franziska Herget

Info-Tipp

Weitere Informationen erhalten Sie u. a. bei
Reisebüro Peter Martinek GmbH:
Kirchstraße 1, 70839 Gerlingen
Tel. (0 71 56) 2 20 15, www.reisebuero-martinek.de

 

Beitragsbild: Im "Bergstadl" gibt es Berghüttenromantik inklusive Kamin und eigenem Whirlpool - © Hotel Lanig