tncap is empty

Egal ob als Mitbringsel für eine Party oder als Überraschung per Post: Ein Kuchen im Glas ist ein echter Hingucker, immer gern gesehen und schnell verputzt. Und dabei ist er so schnell gemacht.

Zum Backen der kleinen Kuchen eignen sich am besten hitzebeständige Weck- oder Schraubgläser oder sogenannte Sturzgläser – diese werden speziell für Einweckkuchen hergestellt. Sie sollten eine weite Öffnung haben, damit sich der Kuchen gut einfüllen und später stürzen lässt. Bei einem Weckglas mit Gummiring sollte man den Gummiring vor dem Verschließen des Glases mit kochendem Wasser übergießen und kurz darin einweichen.

 

 

SchoVaKi-Kuchen im Glas (Schoko-Vanille-Kirsch)

SchoVaKi-Kuchen_Zutaten

Zutatenliste um Nachbacken. © Foto: babimu (33360012) – Fotolia.com

Zunächst jeweils weiche Butter und Margarine mit Zucker, Salz und etwas Bourbonvanille zu einer weichen, lockeren Masse schlagen, bis der Zucker nicht mehr knirscht. Dann in einer anderen Schüssel Mehl mit Backpulver vermengen und in einer weiteren 4 Eier aufschlagen. Anschließend portionsweise Mehl und Ei zu der Butter-Zucker-Masse geben und unterrühren. Die Hälfte dieses Teiges nun in gefettete und mit Mehl oder gemahlenen Haselnüssen ausgestreute Einmachgläser verteilen – es sollte nur ein Drittel des Glases gefüllt werden. Je nach Durchmesser des Einmachglases 5–6 Sauerkirschen aus dem Glas auf den Teig geben.

In die andere Hälfte des Teiges 2 Esslöffel gesiebtes echtes Kakaopulver unterrühren. Backfeste Schokolade in rosinengroße Stücke hacken und ebenfalls unter den Teig mischen, wahlweise kann man fertige backfeste Schokodrops nehmen. Teig auf die Einmachgläser verteilen. Sie sollten nun bis maximal zwei Drittel der Höhe gefüllt sein.

Die Gläser nun ohne Deckel bis zu einer halben Stunde bei 170 Grad Umluft backen. Sobald kein Teig mehr an einem in den Kuchen gesteckten hölzernen Schaschlikspieß kleben bleibt, die Kuchen aus dem Ofen nehmen. Sofort die Kuchengläser mit den Deckeln fest verschließen. Der Kuchen ist nun bis zu vier Wochen haltbar und schmeckt immer noch saftig frisch.

Wer möchte, kann den Kuchen vor dem Verzehr im Glas kurz aufbacken.

Beitragsbild: SchoVaKi Kuchen