tncap is empty

Nun kommen wir zum dritten Dosha, das unsere dreiteilige Reihe der ayurvedischen Ernährungstypen abschließt und vervollständigt. Der Vata-Typ ist sehr aktiv und bewegungsfreudig – es kann manchmal schon an Hektik grenzen. Er braucht ausreichend Energie in Form von Kohlehydraten, diese findet er vor allem in leicht verdaulichen Speisen. Der Vata-Typ nimmt seine Mahlzeiten wenn möglich frisch zubereitet und warm ein. So wirken diese auf den Körper ausgleichend. Besonders weil sich der Vata-Typ selten die Zeit nimmt, in Ruhe zu essen, und die Speisen eher herunterschlingt.

Die bevorzugten Geschmacksrichtungen sind süß, salzig und sauer, dabei sollte er häufig auf Reis, Suppen und Brühen sowie auf eingeweichtes Trockenobst und Nüsse zurückgreifen. Außerdem verwendet der Vata-Typ viel Milch und Gewürze in der Küche, wie z. B. Ingwer, Nelke, Zimt und Safran. Auf zu viel Rohkost, bitteres Gemüse und vor allem trockene Lebensmittel wird weitestgehend verzichtet.

Einkaufszettel:
600 g Putengeschnetzeltes
Basmati-Reis
Ghee (alternativ Margarine)
1 Banane
2 Pfirsiche (alternativ aus der Dose)
1 Dose Ananas
200 ml Sahne
Kokosraspel und/oder Mandelblättchen
Mehl, Zitronensaft, 1 Ei
Curry, Paprikapulver, Zimt

Eine passende Mahlzeit für den Vata-Typ ist ein indischer Reisauflauf (für 4 Personen):

Zuerst zwei Tassen Reis in vier Tassen Salzwasser 20 min kochen. Abgießen, mit Paprika und Curry würzen, anschließend in eine gefettete Ofenform geben. 600 g Putengeschnetzeltes in Ghee anbraten. 4 EL Kokosraspel hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch auf dem Reis verteilen. Eine Banane in Scheiben, 2 Pfirsiche und 4 Scheiben Ananas aus der Dose in Stücke schneiden und auf der Fleischschicht verteilen. Mit Fett in der Pfanne, etwas Mehl und 1/2 TL Curry eine Mehlschwitze ansetzen, diese dann mit 200 ml Ananassaft ablöschen. 200 ml Sahne und 100 ml Wasser in die Soße geben.

Das Ganze mit etwas Zitronensaft, Zimt und Salz abschmecken und vom Herd nehmen. Ein verquirltes Eigelb unterheben. Soße auf den Reisauflauf geben, mit Käse und Mandelblättchen bestreuen und dann für ca. 20 Minuten bei 200 °C in den Ofen.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Beitragsbild: 635780 Original R By Ich Und Du Pixelio.de