Immer gegen Ohren, Augen, Schienbein – die meisten von uns kennen nur diese Aspekte der Selbstverteidigung. Dabei kann Selbstverteidigung (SV) viel mehr sein als eine Ansammlung von Tritten und Schlägen, mit denen man Angreifer in die Knie zwingt.

European® Tae Bo im Aktzent – Fitness- und Gesundheitszentrum Flein

European® Tae Bo

In SV-Kursen oder bei Kampfsportarten lernt man nicht nur Techniken zur Verteidigung, sondern trainiert gleichzeitig Kondition, seine Balance und vor allen Dingen – das Selbstbewusstsein. Unabhängig von der gewählten SV-Richtung, im Gegensatz zu vielen Sportarten oder dem Trainieren im Geräteraum, legt man hier Wert auf ein ganzheitliches Körpertraining. Neben der allgemeinen Kondition werden gezielt Arm-, Bein- und vor allen Dingen Rückenmuskeln trainiert.

Positiver Nebeneffekt des Trainings ist das Schulen des Gleichgewichts und der Körperhaltung. Alle SV-Arten bauen auf einen festen Stand. Denn jede Technik, jeder Schlag oder Tritt, verliert deutlich an Kraft, wenn er nicht aus einer stabilen Stellung heraus ausgeführt wird. Dazu kommen im Laufe der Zeit eine stabile Körperhaltung und ein besseres Körpergefühl. Mit der Kontrolle des eigenen Körpers kommt auch die Kontrolle über die eigenen Emotionen und Ängste. Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein sind das Ergebnis und können in jeder unangenehmen Situation helfen, Ruhe zu bewahren und konzentriert eine Lösung zu suchen.

Nun gilt es für jeden, die geeignete SV-Gruppe oder Kampfsportart zu entdecken. Diese sind so vielfältig, dass sich für jede Persönlichkeit der richtige Einstieg finden lässt.

European® Tae Bo im Aktzent – Fitness- und Gesundheitszentrum Flein

European® Tae Bo

Sportarten wie Karate oder Aikido fördern massiv die Körperkontrolle. Für Aerobic-Liebhaber ist hingegen Tae Bo genau das Richtige, hier werden Schlag- und Trittchoreografien mit schneller Musik kombiniert. Die chinesischen Kampfkunst-Stile Wing-Chun und Shaolin-Kung-Fu sprechen durch gezielte Schulung der Bewegungskoordination sowohl Körper als auch Geist an und wecken dadurch neue Lebensenergien über den Qi-Gong-Effekt. Judo und Taekwondo sind ideal für Menschen ohne Berührungsängste, die sich auch mal richtig auspowern wollen.

Wenn Sie sich für eine der Sportrichtungen interessieren, wenden Sie sich an die entsprechenden Vereine, Fitnessstudios oder Kampfsportschulen in der Umgebung. Besonders für Erwachsene werden immer wieder Anfängerkurse angeboten. Und wenn Sie sich doch nicht alleine trauen– viele Trainer bieten gerne einen kleinen Einstiegskursus bei Ihnen im Verein oder in Ihrer Sportgruppe an. Gehen Sie’s an!

Ein Artikel von Franziska Herget

 

 

 

Beitragsbild: European® Tae Bo