Krankheit, Unfall, Unglück: Was geschieht im Fall der Fälle? Haben wir alles geregelt? Finden die Angehörigen alle benötigten Unterlagen?

Wer diese Fragen nicht entsprechend beantworten kann, sollte sich Zeit nehmen, um einen Notfallordner einzurichten. Dort sind alle wichtigen Informationen und Dokumente zusammengefasst. Die neue 20-seitige Broschüre „Mit Rat und Tat: So erstellen Sie Ihren eigenen Notfallplan“ bietet eine gute Einführung ins Thema. Sie ist kostenlos unter Wenn-Traenen-trocknen.de im Internet erhältlich.

„Vorsorge ist wichtig“, weiß Hans Walter Schäfer. Der Ernstfall komme meist überraschend und sei von Hilflosigkeit geprägt. Auch müsse oft schnell gehandelt werden – beispielsweise, weil Versicherungen mit definierter Frist zu informieren seien, damit kein Anspruch verloren gehe. Als Notfallfachmann kennt Schäfer die Anforderungen und Stolperfallen. In seinem Buch „Wenn Tränen trocknen“ erklärt er mit ausführlicher Anleitung, wie ein Notfallordner Schritt für Schritt zusammengestellt wird. Dafür hat er alle benötigten Listen, Übersichten und Formulare bereits vorbereitet – sie sind nur noch auszufüllen. Das Werk gilt als erstes seiner Art. „Das Thema ist schwierig“, gibt Schäfer zu. Vielleicht sei deshalb nur „schwere“ Literatur auf dem Buchmarkt – die zwar vieles hintergründig erkläre, aber kaum eine vergleichbar konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung böte. Die meisten Deutschen seien nicht auf den Ernstfall vorbereitet. „Die Angehörigen trifft es dann doppelt hart“.

Hans Walter Schäfer schrieb einen Praxisratgeber zur Notfallabsicherung für den Fall, dass aufgrund von Unfall, Krankheit oder Alter ein selbst bestimmtes Leben plötzlich nicht mehr möglich ist – Foto: Schaefer

Hans Walter Schäfer schrieb einen Praxisratgeber zur Notfallabsicherung für den Fall, dass aufgrund von Unfall, Krankheit oder Alter ein selbst bestimmtes Leben plötzlich nicht mehr möglich ist – Foto: Schaefer

Über den Autor

Hans Walter Schäfer (51) ist selbstständiger Berater und Autor aus Niederkassel bei Bonn. Der Vater zweier volljähriger Kinder stand vor ein paar Jahren selbst vor dem Problem, sein Leben und das seiner Familie bestmöglich für den Ernstfall abzusichern. Die vorhandene Literatur brachte ihn nicht weiter – aus seiner Sicht war kein Werk für Laien verständlich oder taugte gar als Arbeitsvorlage. Über seine Erfahrungen hat Schäfer das Ratgeberbuch „Wenn Tränen trocknen“ geschrieben, das Mitte 2014 erschienen ist. Er beschreibt darin, wie ein funktionierender Notfallordner aufgebaut wird, der die Familie für den Fall vorbereitet, der hoffentlich nie eintreten wird. Erhältlich im Selbstverlag unter www.wenn-traenen-trocknen.de für 19,95 Euro einschließlich vieler direkt ausfüllbarer Formulare (Taschenbuch, ISBN 978-3-00-044945-1, 108 Seiten).

Beitragsbild: Kostenlose Ratgeberbroschüre "Mit Rat und Tat": Hilfreicher erster Überblick über ein komplexes Thema – Foto: Schäfer