tncap is empty

Tief im Inneren des modernen Menschen ist immer noch der Jäger und Sammler der Urzeit verborgen. Und dieser alleine auf die Überlebensinstinkte fixierte Urmensch tendiert dazu, immer wieder die gleichen Denkfehler zu machen.

Diese Denkfehler greift Rolf Dobelli in seinem Buch „Die Kunst des klaren Denkens“ auf und beschreibt die 52 gängigsten jeweils in einem kurzen, dreiseitigen Kapitel. Als Einleitung dient immer ein gut erklärtes Beispiel aus dem richtigen (Wirtschafts-, Medien- oder Privat-)Leben. Anschließend wird der Ursprung dieses Phänomens erläutert und wo hier besondere Tücken lauern. So erläutert der Autor viele Marketing- und Personalmanagementtricks und auch, wie sich ein und dieselbe Statistik grundpositiv und absolut negativ auswerten lässt. In jedem
Kapitel werden einem die Augen geöffnet für die (eigentlich offensichtlichen) tagtäglichen Denkfehler. Man erhält gezielte Denkanstöße zusammen mit humorvollen Geschichten und tragbaren Fakten sowie gut sortierten Quellen zum Nachrecherchieren.

Angst vor tiefergehenden Ausflügen in die menschliche Psychologie braucht man nicht haben. Die 52 Kapitel lassen sich ohne Vorkenntnisse und in beliebiger Reihenfolge zwischendurch lesen. Sie sind durchaus eher als Häppchenlektüre gedacht. Nach jedem Abschnitt kann man sich Zeit nehmen, um sich das eben Gelesene durch den Kopf gehen zu lassen, es zu verdauen – und über sich selbst zu schmunzeln, weil einem mindestens drei Situationen einfallen, in denen man darauf hereingefallen ist.

Eines muss klargestellt werden: Dieses Buch ist kein Selbsthilfebuch, kein Lebensratgeber. Rolf Dobelli schreibt sogar ausdrücklich: „Lesen Sie keine Selbsthilfebücher!“ Selbsthilfebücher sollen motivieren, angenehm zu lesen sein. Sie erzählen die Geschichte, den nicht übertragbaren Weg, wie ein Prozent der Menschheit „es“ geschafft hat, erfolgreich zu sein. Sie erzählt nicht von den 99 Prozent, die unterwegs gescheitert sind.

Lösungen wird einem das Buch auch nicht geben können. Es ist nur menschlich, sich zu irren, aber nach der Lektüre dieses Buches hat man durchaus die Möglichkeit, sich des Irrtums bewusst zu werden. So liegt es an einem selbst, ob man sich erlaubt, einen Schritt zurückzutreten und von Weitem das Geschehene eine Spur objektiver zu betrachten.

 

die-kunst-des-klaren-denkens

© Foto: Hanser Verlag

Die Kunst des klaren Denkens:
52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen
Autor: Rolf Dobelli · ISBN: 3423348267

Beitragsbild: Rolf Dobelli