Wer darf zuerst? Und warum dauert das so lange?

Der Wecker klingelt, die Kinder hüpfen auf das elterliche Bett, der Tag beginnt – und mit ihm der allmorgendliche Ansturm auf das Badezimmer. Wenn alle Familienmitglieder auf wenigen Quadratmetern aufeinandertreffen, geht es meist turbulent zu. Ganz lässt sich das Gerangel im Badezimmer in einem Mehrpersonenhaushalt wahrscheinlich nicht verhindern. Aber mit etwas Planungsgeschick und einer funktionalen Einrichtung werden beste Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf im Bad geschaffen.

Wenn alle mal wieder gleichzeitig ins Bad drängen, ist es wichtig, unterschiedliche Zonen zu schaffen. Denn nicht jedes Bad ist so großzügig bemessen, dass es Platz für einen trendigen Doppelwaschtisch bietet. In kleinen Bädern sorgen raffinierte Einzelmöbel für ausreichend Bewegungsfreiheit. Ausgestattet mit einem großflächigen Spiegel kann ein Drehschrank beliebig nach allen Seiten hin ausgerichtet werden. Auf diese Weise gelingt das gleichzeitige Styling von Mann und Frau, ohne dass sie sich auf den Füßen stehen. Der rollbare Kosmetikwagen beherbergt zudem Produkte der Alltagshygiene und kann je nach Bedürfnis auch platzsparend in die Ecke geschoben werden, sodass Freiräume für die tägliche Badroutine entstehen.

Funktionale Beistellmöbel sind auch im Bad ein Plus – Foto: Pelipal

Funktionale Beistellmöbel sind auch im Bad ein Plus – Foto: Pelipal

Egal wie groß das Bad ist, wichtig ist immer, dass alle Familienmitglieder ihre Badutensilien getrennt voneinander aufbewahren können. Denn wer mag es schon, wenn sich die Wattepads mal wieder zwischen Zahnpasta, Handbürste und Deo wiederfinden? Clevere Stauraummöglichkeiten und eine gute Organisation bieten z. B. die Pelipal-Solitärprogramme. Waschtischunterschränke und Beimöbel schaffen Platz, können je nach Geschmack gestaltet und auch hinsichtlich ihres Innenlebens individuell eingerichtet werden. Ob Deos, Cremes oder die Familienpackung Toilettenpapier – in Schubladen mit zusätzlichen Organisationssets und Kosmetikeinsätzen oder in offenen Regalen findet alles seinen Platz. Winkel- und Nischenlösungen können auch in kleineren Bädern zum Einsatz gebracht werden.

So wird Ordnunghalten leicht gemacht.

Artikel: Pelipal

Beitragsbild: Nicht jedes Bad ist so geräumig – Foto: Pelipal