In aller Munde war der vom CCC (Chaos Computer Club) veröffentlichte Bundestrojaner und die Empörung und Aufregung der Bürger war verständlich. Denn jeder stellte sich die Frage: Habe ich ihn auch? Der Bundestrojaner funktioniert jedoch wie jeder andere Trojaner auch.

Was ist ein Trojaner? Er ist ein Programm das meist heimlich auf dem Rechner gestartet wird und unbewusst und unkontrollierbar läuft. Im Gegensatz zu einem Virus verbreitet oder vervielfältigt er sich nicht von alleine. In den meisten Fällen spähen die Trojaner Informationen aus, die dann weitergeleitet werden. Der eingebaute Key-Logger ist ein Programm das die Tastaturanschläge registriert und übermittelt. So können jegliche Passwörter mit der Schnüffel-Software ermittelt werden.

Der Bundestrojaner war für Onlinedurchsuchungen geplant. Der Rechner sollte durchsucht bzw. überwacht werden ohne dass man davon etwas weiss. Alle gefundenen Inhalte sollten dann an die Behörde übertragen werden, wo dann die Auswertung stattfinden würde.

Ein offenes Buch - © Antje Delater/Pixelio

Ein offenes Buch – © Antje Delater/Pixelio

Nach der Veröffentlichung von CCC können nun die meisten Antivirenscanner den Bundestrojaner aufspüren. Anstasios Rodintsis, IT Experte aus Gerlingen, sagt dazu: “Wir als Security Partner von G Data können zu sagen, dass G Data bereits 2007 im Rahmen der damaligen Bundestrojaner-Diskussion klar Stellung bezogen und Hintertüren für Ermittlungszwecke in Virenschutzlösungen eine klare Absage erteilt hat. An dieser Position hat sich auch im aktuellen Fall nichts geändert und der als sog. Bundestrojaner bekannte Computerschädling wurde von G Data Sicherheitslösungen erkannt und entsprechend abgewehrt.“ – die Experten der G Data SecurityLabs rechnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit einer unkontrollierten Verbreitung des Schädlings.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass ein Schutz vor Angriffen nur von aktuellen Virenschutzlösungen mit aktuellen Erkennungsmustern aufrecht erhalten werden kann. Die gängigen Marktlösungen bieten automatische, tägliche Aktualisierungen im Hintergrund an, ganz ohne Ihr Zutun.

Ein Artikel von Christian Möhrle

Info-Tipp

Bei Fragen rund um das Thema Virenschutzlösungen in Unternehmen bietet Ihnen u. a. AR Informatik in Gerlingen kompetente Beratung und Lösungen an:
www.ar-informatik.de

Beitragsbild: Richtig abgesicherter Laptop?! - © Antje Delater/Pixelio