Mit dem Design- oder auch Vinylboden erobert erstmals ein wohngesunder und fußwarmer Kunststoffboden die Privathaushalte. Im Gegensatz zu Laminat ist der Boden aus besonders robustem und wasserfestem Material. Er kann so im ganzen Haus verbaut werden. Die zwei oder fünf Millimeter dicken, gerne großformatigen Platten zeichnen sich außerdem durch eine problemlose Verarbeitung aus. Sie lassen sich fest verkleben oder schwimmend verlegen.

Die besondere Funktionalität ist aber noch nicht die beste Eigenschaft des Designbodens. Das Material ist ein regelrechter Formwandler und wird in verschiedensten Holz-, Stein- oder anderen Dekoren angeboten. Innenraumgestaltern wie Hausbesitzern ermöglicht er, die eigenen Design- und Gestaltungsvorstellungen zu realisieren, und schafft je nach Wunsch exotische, edle oder auch rustikale Atmosphäre.

Weitere Infos zu den aktuellen Gestaltungsmöglichkeiten erhalten Sie bei Premo Parkett.

Premo Parkett: Siemensstraße 32, 70839 Gerlingen
Tel. (0 71 56) 43 57 60, Termine nach Vereinbarung

Beitragsbild: Ob zum Toben im Kinderzimmer oder im feuchten Dauereinsatz in Küche und Bad: Einen Designboden können sie vielseitig im ganzen Haus verwenden.