Die ersten Tage nach einer Geburt sind für Eltern und Großeltern ganz besonders. Jedes Neugeborene ist ein kleines Wunder und es gibt viele Erinnerungen an diese ersten Tage, die man festhalten möchte.

Daher bietet Fotografin Simone Schrauth etwas ganz Spezielles für frisch gebackene Eltern an – Neugeborenenfotografie.

Die Kunst ist es, den Charakter des neuen Erdenbewohners als eine kleine Erinnerung auf Fotopapier zu bannen und dies bereits in den ersten Tagen nach der Geburt. In dieser Phase schlafen die Kleinen nämlich besonders tief und fest und bekommen von dem eigentlichen Fotografieren nicht allzu viel mit.

Damit das Shooting aber trotz allem nicht zu anstrengend für Baby und
Eltern wird, kommt Simone Schrauth mit ihrem mobilen Fotostudio inklusive Hintergründen und verschiedensten Accessoires direkt zur Familie nach Hause. Dies ist schonender für das Kind, aber auch angenehmer für die Eltern, bedeutet weniger Aufwand und natürlich auch weniger Aufregung. Außerdem fühlen sich alle zu Hause wohler und es kommen so entspannte und wunderschöne Fotos zustande. Grundsätzlich wird ohne Blitzlicht fotografiert, um die noch sehr empfindlichen Augen des Babys zu schonen. Durch diese Faktoren unterscheiden sich die Shootings erheblich von der wenig flexiblen Neugeborenenfotografie in Krankenhäusern.

Simone Schrauth bringt viel Zeit mit, um sich mit dem Neugeborenen auseinanderzusetzen, das Baby und die Eltern richtig zu inszenieren. Aber auch weil sie weiß, dass Still-, Wickel- und Kuschelpausen einfach dazugehören.

Simone Schrauth Fotografie:
Blumenstraße 50/1, 70839 Gerlingen
Tel. (0 71 56) 17 61 06, www.simone-schrauth.de

Beitragsbild: Neugeborenenfotografie © Simone Schrauth