tncap is empty

Unter dem Titel „Barrieren“ war noch bis Ende August an den Beruflichen Schulen des Internationalen Bundes in Stuttgart in der Heusteigstraße 90/92 eine aufrüttelnde Fotoausstellung zu sehen.

Sie war das Ergebnis eines durch die Stiftung „Erinnerung – Verantwortung – Zukunft (EVZ)“ geförderten internationalen Projektes zum Thema Inklusion, das vom Aktionsbündnis Mensch wie folgt definiert wird: „Jeder Mensch erhält die Möglichkeit, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter.“

Seit dem Schuljahr 2013/14 arbeiteten die Stuttgarter Beruflichen Schulen des IB gemeinsam mit der Deutschen Schule „Johann Eittinger“ im rumänischen Satu Mare am Projektthema. Dabei wurden zum einen die historischen Aspekte beleuchtet, beispielsweise der Umgang mit Menschen mit Behinderung im Nationalsozialismus oder während der Ceausescu-Diktatur, zum anderen haben sich die Schülerinnen und Schüler auch mit aktuellen Aspekten befasst und untersucht, inwieweit unsere Gesellschaft tatsächlich eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung – wie in der UN-Menschenrechtscharta gefordert – ermöglicht.

Im Rahmen zweier Begegnungswochen, im November 2013 in Stuttgart und im letzten Schulhalbjahr 2014 in Satu Mare, bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler die Thematik und hielten ihre Ergebnisse in beeindruckenden Fotografien fest. Für die Ausstellung „Barrieren“ wurde ein begleitendes Programmheft erarbeitet, das durch die drei Stationen im Schulhaus führte. Die Festredner der Vernissage – unter anderen der IB Geschäftsführer des Verbundes Württemberg, Bernd Umbach – unterstrichen mit ihren Denkanstößen die aktuelle Bedeutung der Inklusionsthematik in unserer heutigen Gesellschaft und in der Bildungsarbeit des Internationalen Bundes.

Die gute Resonanz und die Ausstellung selbst sind als weiterer Ansporn zu sehen, behinderte Menschen in unseren Alltag zu integrieren und Barrieren des Alltags zunehmend zu beseitigen.

www.ib-schulen.de

Beitragsbild: Barrieren Durchbrechen Stuttgart